Geld sparen & Schulen loswerden: Günstiger durchs Leben mit cleveren Spartipps für Haushalt & Einkauf

Wenn Sie Geld sparen möchten, zum Beispiel im Haushalt oder beim Einkaufen, sollten Sie unsere Tipps lesen. So kommen Sie nämlich günstiger durchs Leben und können Ihre hart verdienten Mittel bestens verwenden.

Armut ist etwas, mit dem man sich im Normalfall nicht gerne beschäftigt. Meistens kommt man damit durch Bettler auf der Straße in Kontakt, doch über kurz oder lang kann man auch selbst finanzielle Probleme bekommen. Dabei bedarf es gar keiner schweren Krankheit oder eines Arbeitsplatzverlustes, um unter die Räder zu kommen. Schon außergewöhnliche Ausgaben und Belastungen werden heute für viele Menschen zu einer Bedrohung, die weitreichende Konsequenzen bedeutet.

Wer hier zu lange nichts unternimmt, bekommt unweigerlich Schwierigkeiten mit Banken und Gläubigern, denn es dauert nicht ewig, mehr Geld auszugeben, als man eigentlich hat und dann eine regelrechte Lawine an Rückzahlungsaufforderungen auszulösen, die man gar nicht mehr stoppen kann.

Bevor es soweit ist, sollte man unbedingt daran denken, Geld zu sparen. Wir haben in diesem Artikel einige Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie die Chance haben, mehr aus ihren finanziellen Möglichkeiten zu machen. Nur so hat man die Chance, irgendwie über die Runden zu kommen.

Heute gibt es viele Definitionen von Armut. Oft spricht man in diesem Zusammenhang von Menschen, die weniger als 750 Euro netto im Monat zur Verfügung haben. Außerdem haben immer mehr Zeitgenossen das Problem, dass wichtige Rechnungen nicht beglichen werden können. Außergewöhnliche Belastungen wie eine teurere Autoinspektion oder eine größere “Reparatur” bei den Zähnen wir so zu einem echten Ding der Unmöglichkeit.

Sparen beim Einkaufen

Natürlich weiß jeder, dass man beim Shopping in vielerlei Hinsicht auf die Bremse treten kann. Klarerweise kauft man bei zu wenig Geld nicht so viel und wirft eher einen Blick auf Eigenmarken oder Schnäppchen. Die richtige Anlaufstelle sind dafür nicht nur die bekannten Diskonter, sondern auch herkömmliche Supermärkte, denn oft werden auch hier Artikel günstig abverkauft, weil beispielsweise das Sortiment bereinigt wird oder das Ablaufdatum knapp ist. Gehen Sie einfach mit offenen Augen durch die Welt und Sie werden oft an den ungewöhnlichsten Orten echte Angebote finden.

Teure Energiekosten reduzieren

Durch die laufend steigenden Energiekosten wird heute bei Häusern immer mehr auf den Passivbau geachtet. Auf diese Weise kann man viel sparen und gleichzeitig durch die Schonung von Resourcen auch etwas Gutes für die Umwelt tun. Denn gerade fossile Brennstoffe als Energielieferant sollten immer weiter als “Auslaufmodell” betrachtet werden. Natürlich ist es oft nahezu undenkbar, hier in einer finanziellen schwierigen Situation eine Veränderung herbeizuführen. Doch beispielsweise einen Stromrechner kann und sollte man einsetzen, um hier etwas zu sparen. Denn selbst ein paar Euro im Jahr sind eine Erleichterung, wenn das persönliche Budget ohnehin zu knapp bemessen ist. Übrigens finden Sie hier auf nurido.de einen interessanten Fachartikel, der erklärt, warum Strom eigentlich so teuer ist. Die meisten Menschen möchten im Alltag Geld sparen, dabei hilft moderne Elektronik und Technik. Konkret gibt es Computer, die ein intelligentes Strommanagement besitzen und selbsttätig ausschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Oder man setzt im Haus oder der Wohnung auf Energiesparlampen. Diese sind zwar in der Anschaffung etwas teurer als konventionelle Typen, dafür halten sie aber sehr lange. Gerade die Angebote beim Diskonter sind durchaus eine Überlegung wert.

Gleichzeitig können Sie auch bei Versicherungen eine Reduktion erreichen, indem Sie günstige Angebote für Auto, Haushalt etc. finden und so die Ausgaben verringern. Dabei hilft ein Versicherungsvergleich, den Sie natürlich online mit wenigen Mausklicks anstellen können.

Schulden verringern durch Geldsparen

Schulden verringern durch Geldsparen

Sparen beim Handy & Festnetz
Viele Mobilfunk- und Festnetzanbieter gehen heute bei der Vermarktung ihrer Tarife neue Wege. Dabei gibt es längst nicht mehr nur kostenlose Handys zu einem Vertragsabschluss mit Mindestlaufzeit. Auch Geschenke werden immer öfter angeboten. Auf diese Weise sollen neue Kunden angelockt werden, die unter Umständen bereits bei einem anderen Anbieter unter Vertrag und wechselwillig sind. Dabei gibt es sogar Bargeldauszahlungen, die gewährt werden, um ein gewisses Zuckerl für einen Abschluss zu liefern. Alternativ kann man sich bei Online-Shops wie Kotel.de auch Spielkonsolen oder Notebooks als Geschenk aussuchen. Vielfach erhält man so einen interessanten Bonus gegenüber dem bisherigen Handyvertrag. Übrigens sollte man bei den technisch hochgezüchteten Smartphones oder sonstigen handlichen Geräten daran denken, einen mobilen Schutz zu installieren. Auch Versicherungen für diese Gadgets sind verfügbar, wo man im Extremfall auf der sicheren Seite ist. Allerdings sollte man sich hier nicht zusehr locken lassen, denn manches Mal ist ein Diebstahl ebenso wenig abgedeckt wie ein gewisses Selbstverschulden.

Einen konkreten Blick auf interessante und empfehlenswerte Handy-Tarife gibt es in einem umfangreichen Artikel unserer Redaktion zum Thema Mobilfunk.

Unser Tipp: Wenn Sie momentan im Schulden-Sumpf fast untergehen, sollten Sie dringend einen sprichwörtlichen Sprung ins kalte Wasser riskieren und jeden Euro zweimal umdrehen. Nur so können Sie möglichst bald wieder finanziell erfolgreich sein. Es lohnt sich unbedingt darüber nachzudenken, eine Umschuldung zu erreichen. Damit können Sie mehrere Verbindlichkeiten zusammenlegen und oft sogar von einem günstigeren Zinssatz profitieren.

Auch in einer schwierigen Situation hilft ein Kredit, den Sie wahlweise mit oder ohne Schufa in Anspruch nehmen können. So wird – selbst wenn Ihre Hausbank eine Finanzierung verweigert – Ihr Budget verbessert. Allerdings sollten Sie in diesem Zusammenhang keine unrealistischen Vorstellungen haben und die monatliche Rückzahlung muss von Ihnen leistbar sein.