Die richtige Strategie im Internet – Online-Marketing für jeden!

Wer heute mit einem Internet-Projekt erfolgreich sein möchte, muss die Grundregeln des Online-Marketings beherrschen, dann das alleinige Ins-Web-Stellen von irgend welchen Inhalten reicht nicht mehr.

Bedingt durch die Tatsache, dass die Suchmaschinen wie Google, Bing & Co. immer “intelligenter” werden und nicht mehr mit billigen Tricks hinters Licht geführt werden, hat in den letzten Jahren zu einem Umdenken in der SEO-Branche (Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung) geführt. Längst geht es nicht mehr darum, Artikel für Computer zu verfassen, die die Texte dann möglichst gut in den Suchergebnissen listen, sondern um das Bearbeiten von Material nach den Interessen der Webuser. Das klingt zwar grundsätzlich logisch, war aber lange Zeit nicht Hauptinhalt der Bestrebungen eines großen Teils der selbst ernannten Internet-Experten.

Online-Marketing in eigener Sache kann natürlich auf verschiedenste Arten erfolgen: Neben dem möglichst guten Platzieren von Inhalten in den Suchmaschinen kann man mit gezielter Werbung oder Partnerschaften im WWW eine Menge erreichen.

Neben den reinen On-Site-Bestrebungen lohnt es sich darüber hinaus, auch auf anderen Plattformen tätig zu sein, um Links zur eigenen Webpräsenz zu erhalten. Neben dem Bloggen oder Posten in einschlägigen Foren, macht es auch Sinn, kostenlos Pressemeldungen zu veröffentlichen. Auf diesem Weg kann man einfach und effizient nicht nur Journalisten ansprechen, sondern potenzielle Besucher für das eigene Projekt erreichen. Immerhin ist man als Anbieter einer Website immer nur ein paar Mausklicks entfernt.

Ganz egal welchen Zweck man mit Internetseiten verfolgt, immer müssen diese für die Besucher geschaffen sein und dürfen kein reiner Selbstzweck sein. Es ist zwar lustig, alle nur erdenklichen Fotos von sich selbst zu publizieren und literarische Ergüsse in ihrer ursprünglichsten Form online zu stellen, wenn diese Dinge aber niemanden interessieren, kann man sich den Aufwand doch eigentlich sparen, oder?

Bevor man mit dem reinen Erstellen einer Website (egal ob privat oder beruflich) beginnt, muss die richtige Strategie für das Internet gefunden werden. Nur so hat man langfristig die Chance, erfolgreich zu sein – sprich: Besucher anzulocken.

Natürlich gibt es heute eine große Anzahl verschiedener Möglichkeiten, Webpräsenzen zu erstellen. Die wohl einfachste ist das Publizieren in Blog-Form, wobei hier oft nur ein paar Klicks bei kostenlosen Anbietern nötig sind, schon ist man im WWW. In diesem Zusammenhang gehört inzwischen eine eigene Domain (also individuelle Internetadresse) zum guten Ton und ist angesichts der Preise von etwa 10 Euro pro Jahr sicherlich für jeden leistbar. Auch Speicherplatz und weitere Funktionen (etwa ein Mailserver oder eine Datenbank) sind erschwinglich und ermöglichen gemeinsam mit Gratis-Software wie WordPress oder Joomla interessante Ansatzpunkte.

Natürlich spielt abseits des Designs oder der Features einer Website gerade der Inhalt (also Text und Bild) die größte Rolle. Um bereits vom Start weg an das Thema Suchmaschinenoptimierung zu denken, muss man immer darauf achten, die Kernaussagen jeder einzelnen Seite möglichst präzise zu treffen. Das passiert einerseits durch prägnante, leserfreundliche Artikel und andererseits durch darin enthaltene Begriffe, die von Google & Co. aufgegriffen werden. Diese Keywords sollten sich nach den Suchbegriffen der gewünschten Leser richten.

Wenn Sie die hier angerissenen Themen in Ihre individuelle Internet-Strategie einbauen, sind Sie auf der Siegerstraße im WWW. Natürlich bleibt Ihnen in jedem Fall eine gewisse Anstregung für das Generieren von Inhalten nicht erspart. Der Aufwand lohnt sich aber auf jeden Fall!


Mehr zum Thema:

Mit strategischem Online-Marketing zum Erfolg
Strategien im Internet, kurz Internet Strategie